Die Geschichte des Surfclubs

Die Gründung des ASCI geht bis 1982 zurück. Am 16. April 1982 kamen 51 Interessenten zur Gründung des Alpsee-Surfclub in die "Bühler Höh'". Ein vorläufig gewählter Vorstand mit Beisitzern wurde beauftragt, eine Vereinssatzung zu erarbeiten und die Eintragung in das Vereinsregister herbeizuführen.

Schon bald kam der Wunsch nach einem Platz auf, an dem man sich künftig zur gemeinsamen Ausübung des Sports treffen konnte. Dies war auch eine Voraussetzung, um dem in der Satzung verankerten Auftrag zur Förderung der Jugend und des sportlichen Wettkampfes nachkommen zu können. Toni Kaiser aus Bühl vermittelte uns ein kleines Grundstück am See, das noch heute - inzwischen erweitert - als Clubgelände dient. Dort findet u.a. auch jedes Jahr die Clubmeisterschaft statt.

Bereits vor der Vereinsgründung hatten einige Mitglieder an Regatten teilgenommen. So bildete sich schnell eine Regattaabteilung, die über Jahre die olympische Boardklasse in Deutschland dominierte. Kein anderer Deutscher Surf Club hatte zu dieser Zeit so erfolgreiche Regattafahrer:

Mit Timm Stade, Karl Heinz Bahmann und Martin Tykal brachte der ASCI gleich drei Mitglieder der deutschen Olympiamannschaft im Zeitaum 1988 - 1992 hervor. Besonders zu erwähnen ist Timm Stades Qualifikation für die Olympiade in Barcelona, sowie seine zahlreichen Siege beim Engadin Surf Marathon - der größten Windsurfregatta der Welt. Karl-Heinz Bahmann aus Immenstadt verpasste die Olympiaqualifikation 1988 nur knapp. Er konnte im Anschluss aber viele herausragende Erfolge, wie zum Beispiel 4 Deutsche Meister Titel vorweisen. Martin Tykal wurde 1989 dritter beim Engadin Surf Marathon mit einem Rekordfeld von über 600 Teilnehmern und wurde im Anschluss Vize-Deutscher Meister.

Uns wurde bald klar, dass wir selbst einen Beitrag zum Regattasport leisten sollten. Deshalb entschlossen wir uns, für den Alpsee einen Surfmarathon auszuschreiben, der sofort großen Anklang fand und bald bis zu 100 Teilnehmer anzog. Der Trend zu immer kleineren Boards ließ dann aber nach und nach das Interesse an dieser Regattaform schwinden, so dass nach ... Jahren die Veranstaltung aufgegeben wurde.

Auch heute noch gibt es sehr aktive und erfolgreiche Windsurfer aus dem ASCI, die an Regatten rund um die Welt teilnehmen.

Im Jahr 2012 wurde ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Vereins gelegt. Es wurde eine von den Mitgliedern schon so lange erwünschte Vereinshütte genehmigt und errichtet.
Windsurfen früher
Windsurfen heute
Unsere Vereinshütte - ein Meilenstein
Postanschrift:

Alpsee Surfclub Immenstadt e.V.
Postfach 1127
87509 Immenstadt

Folge uns auf: